English

Bestätigung im Sinne des Integrationsrechts

Bestätigungen im Sinne des Integrationsrechts sind ausschließlich für Drittstaatsangehörige, die einer Integrationsvereinbarung im Sinne des Integrationsgesetzes unterliegen, bestimmt. Die Voraussetzungen treffen demnach nicht auf österreichische Staatsbürger und EU/EWR- sowie Schweizer Staatsangehörige zu.

Bitte beachten Sie vor der Antragstellung:
  • Die ausländische Original-Verleihungsurkunde über den Abschluss eines Hochschulstudiums muss als öffentliche Urkunde im Ausstellungsstaat von den zuständigen Behörden beglaubigt (=legalisiert) sein. Ergibt die Vorprüfung der Unterlagen, dass die diplomatischen Beglaubigungen fehlen oder unvollständig sind, wird der Antrag zur Verbesserung zurückgestellt. Nähere Informationen zur diplomatischen Beglaubigung finden Sie hier.

Erforderliche Dokumente in Farbe:

  • Verleihungsurkunden (Diplome) über die abgeschlossene(n) Hochschulstudien im Original (in jeweiliger Landessprache)
  • Beglaubigte deutsche oder englische Übersetzung (eines beeideten Übersetzers) der Verleihungsurkunde
  • Liste(n) der Prüfungsfächer (Transcript of Records, Credentials, Markslist) und wenn vorhanden: Diploma Supplement zu Diplom(en)
  • Reisepass oder Personalausweis

Optionale Dokumente:

  • Meldebestätigung (ZMR-Ausdruck) oder EU-Meldebestätigung
  • Urkunde über allfällige Namenswechsel (z.B. Heiratsurkunde)
  • Reifezeugnis
  • Hochschulaufnahmeprüfung
Die Dokumententypen (doc, docx, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rtf, tif, tiff, xls, xlsx, zip) werden unterstützt.
Idealerweise erfolgt der Upload in einem pdf-file.

Es ist zu beachten, dass pro Dokument maximal 20 MB hochgeladen werden können.
Bitte laden Sie alle erforderlichen Dokumente hoch.

Grenzüberschreitendes Studium

Für Grenzüberschreitende Studien sind außerdem folgende Dokumente erforderlich:
  • Ausländischer Studienteil (Transkript der ausländischen Hochschule)
  • Österreichischer Studienteil (Transkript der österreichischen Hochschule), falls beteiligt